Projekte
 
Einbandschäden Die Staatsbibliothek zu Berlin gehört zu den bedeutendsten wissenschaftlichen Universalbibliotheken weltweit. Seit nunmehr 350 Jahren sammelt sie wissenschaftlich relevante Literatur in allen Sprachen, aus allen Zeiten und aus allen Ländern. Zu den 10,7 Millionen Bänden, 2,2 Millionen weiteren Druckwerken sowie zahlreichen, oft unikalen Materialien in den Sondersammlungen gehören abendländische und orientalische Handschriften, Musikhandschriften, Inkunabeln, Autographe, seltene Erstausgaben von Werken der großen Dichter, Philosophen und Naturwissenschaftler und vieles andere. Alte Notendrucke und Musikbücher, historische Karten und Atlanten sowie Kinder- und Jugendbücher, aber auch Zeitungen gehören zu den Sammlungen.

Patenschaften für Forschung und Kultur

Restaurierte Werke aus der Rara-Sammlung An diesem einzigartigen Bestand gehen die Jahre und Jahrhunderte nicht spurlos vorüber: Tintenfraß, Kriegsschäden, säurehaltiges Papier, Pilzbefall und nicht zuletzt Verschleiß durch häufige Benutzung führen dazu, dass viele Schriften und Sondermaterialien nicht mehr benutzt werden können. Zwar investiert die Staatsbibliothek zu Berlin jährlich erhebliche Summen in den Erhalt ihrer Bestände, doch es reicht nie für das Notwendige. So drohen manche Schriften und Bücher im wahrsten Sinne des Wortes ‚unter unseren Händen zu zerfallen’. Daher braucht die Staatsbibliothek zu Berlin die Unterstützung von Menschen, denen der Erhalt des gemeinsamen kulturellen und wissenschaftlichen Erbes am Herzen liegt. Eine Möglichkeit sich zu engagieren, bietet das Patenschaftsprogramm der Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e. V. (zur Auswahlliste).

So funktioniert das Patenschaftsprogramm

Die Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e. V. organisieren das Patenschaftsprogramm, über das engagierte Menschen besondere Stücke aus den Sondersammlungen der Staatsbibliothek zu Berlin restaurieren lassen können. Jedes einzelne Buch, jede Karte, jedes Notenblatt ist es wert, erhalten zu werden.
Die Auswahl der zu restaurierenden Objekte treffen Fachwissenschaftler aus der Kinder- und Jugendbuchabteilung, der Musikabteilung, der Abteilung für Historische Drucke, der Handschriftenabteilung oder der Zeitungsabteilung und der Kartenabteilung. Sie suchen Werke heraus, die ohne konservatorische Aufarbeitung durch Buchbinder oder Restauratoren nicht mehr zur Benutzung freigegeben werden können. Kostenvoranschläge von ausgewiesenen Werkstätten in ganz Deutschland geben genaue Auskunft über den benötigten Finanzbedarf.

Unsere Bitte an Sie

Übernehmen Sie die Patenschaft für ein vom Verfall bedrohtes Werk. Sie können je nach Ihren persönlichen Interessen und Möglichkeiten auswählen. Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie, dass ein Buch, eine Karte, eine Zeitung oder eine Handschrift von Forschern aus aller Welt wieder benutzt werden können. Hier finden Sie die aktuelle Auswahlliste.

Doch auch wenn Sie keine direkte Patenschaft übernehmen wollen, sind wir für eine Zuwendung dankbar. Ihre Spende fließt in einen Fonds für Restaurierungsarbeiten und hilft, die Bestände der Staatsbibliothek zu erhalten und der Benutzung wieder zugänglich zu machen.

Als Pate erhalten Sie

  • ein auf alterungsbeständigem Papier hergestelltes Exlibris mit Ihrem Namen oder dem eines Verwandten oder Freundes, eingesetzt in jenes Werk, das dank Ihrer Hilfe restauriert werden konnte,
  • eine Einladung zum Jahresempfang, zu dem das mit Ihrem Exlibris versehene, restaurierte Werk in einer Ausstellung Ihnen und der Öffentlichkeit präsentiert wird,
  • auf Wunsch einen Besichtigungstermin, um das mit Ihrer Hilfe instand gesetzte Werk anschauen können,
  • eine Spendenbescheinigung für Ihr Finanzamt.

Ihr Name befindet sich in dem durch Ihre Spende geretteten Werk und bleibt für immer mit diesem Buch und der Staatsbibliothek zu Berlin verbunden.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Sie erreichen uns telefonisch unter: 030 – 266 43 8000, oder schicken Sie uns eine Email.

Spendenkonto für Buchpatenschaften:
Konto 439 39 22 02,
BLZ 100 700 24
bei der Deutschen Bank Berlin

für Überweisungen aus dem Ausland
IBAN: DE 96 10070024 0439392202
BIC/SWIFT-Code: DEUT DE DB BER

Bitte vergessen Sie nicht die Patennummer (z.B. D 132) und Ihre Adresse, damit wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zusenden können.
 
Auswahlliste
Patenschaften für Forschung und Kultur
Profil der Staatsbibliothek zu Berlin
Sammlungen der Staatsbibliothek zu Berlin
Handschriften- abteilung
Abteilung für Historische Drucke
Kartenabteilung
Kinder- und Jugendbuch- abteilung
Musikabteilung
Orientabteilung
Zeitungsabteilung